CM2

Ein Mikrokosmos rund um Essen, Reisen und allem was uns sonst noch Spaß macht

CM2 header image 2

Ein Wochenende in Barcelona

August 17th, 2009 · Keine Kommentare

Im letzten Post habe ich ja schon etwas über unser „sportliches“ Wochenende in Barcelona Ende Mai berichtet das ja ganz im Zeichen des Fussballs stand – war es doch auch ein Geburtstaggeschenk für Chris. Da durfte natürlich auch ein Abstecher zu „Don Bratwurst“ (www.donbratwurst.com), der einzigen deutschen Fussballkneipe in Barcelona nicht fehlen, da unser Besuch mit dem letzten Bundesligaspieltag in Deutschland zusammentraf und es ja noch eine hauchdünne Chance gab, daß der VFB eventuell Meister wird (naja, wie das ausgegangen ist wissen wir ja alle, aber das ist ein anderes Thema).

Bratwurst1 Bratwurst2

Aber wir haben uns natürlich auch noch anderen Dingen als Fussball gewidmet! Unser Hostel „Chic + Basic Taller“ (www.chicandbasic.com) lag super zentral nahe der Placa Catalunia und der Flaniermeile Ramblas und von dort aus haben wir uns die Füsse platt gelaufen und auch intensiv die Metro genutzt. Bis auf das mini-kleine Bad (was für ein Wochende aber auch kein Problem ist), waren wir von unserer zufällig im Internet gefundenen Unterkunft vollends begeistert!

Hotel1 Hotel2 Hotel3

Besonders gut gefallen hat uns die (gar nicht weit von unserem Hostel gelegene) Markthalle „La Boqueria“ die wirklich ein Genuss für alle Sinne ist!

Markt1 Markt3 Markt2

Genossen haben wir neben den genialen Tapas auf dem Markt auch einiges an Kultur, natürlich gehören die Gaudi-Bauten quasi schon zum Pflichtbesuch eines Barcelona Programms!

Gaudi1 Gaudi1.1 Gaudi2

Und auch von den langen Schlangen an einer der berühmtesten Baustellen der Welt – der Sagrada Familia – haben uns nicht von einem Besuch dieser wirklich beeindruckenden Kathedrale abgehalten, auch wenn die einstündige Wartezeit zur Aufzugbenutzung uns doch einiges an Geduld abverlangt hat. Gelohnt hat es sich aber allemal!

Sagrada1 Sagrada2 Sagrada3 Sagrada4 Sagrada5 Sagrada

Schlange stehen war auch des öfteren vor einem Restaurant angesagt, egal ob vor der einfachen Tapas-Bar oder dem von Joachim empfohlenen „Les Quinze Nits“ (www.lesquinzenits.com), zum Glück war dieses an der idyllischen „Plaza Real“ gelegen, so daß es genug zu sehen gab um uns die Zeit zu vertreiben. Aber auch hier hat sich das Warten völlig gelohnt!

Essen4 Essen1_Quinze Essen2_Quinze

Ein weiteres kulinarisches Highlight was das „Bestial“ (www.bestialdeltragaluz.com) das uns Peter empfohlen hatte. Wunderschön in Strandnähe gelegen, haben wir dort wirklich SEHR gut gegessen und die Atmosphäre hat einiges dazu beigetragen sich wirklich wie im Urlaub zu fühlen. Hier seht ihr das wunderbara Tartar mit Wasabi-Eis das wir uns unter anderm haben schmecken lassen – natürlich bei einem schönen Fläschchen Cava!

Bestial

Tja, und so gäbe es natürlich noch zeilenweise zu berichten, von der immer vollen Ramblas, den schier unerschöpflichen Shoppingmöglichkeiten, den verwinkelten Gassen des Barri Gothic, der Hafenrundfahrt mit den Golondrinas und überhaupt der Lage am Meer, die manchmal aber so gar nicht dem „wirklichen“ Barcelona zugehörig scheint.

Hafen Strand1 Strand2

Wir haben also viel gesehen und doch nur an der Oberfläche kratzen können. Auch wenn Barcelona für uns der Charme von Paris oder unserer persönlichen Lieblingsstadt Rom fehlt, ist es doch auf alle Fälle eine Reise wert!

Tags: cm2 on the road

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.